MTA Grundausbildung

16. Mai 2018

Ende Februar hat für 3 Kameraden aus Kalchreuth und Röckenhof ihre Modulare Truppmannausbildung begonnen. Hier werden sie in den Grundtätigkeiten eines Feuerwehrdienstleistenden ausgebildet. Zusammen mit den Kameraden aus Heroldsberg und Eckenhaid heißt es nun verschiedene Themen in der Theorie zu erlernen, um diese in den folgenden Praxisunterrichten anwenden zu können und weiter zu vertiefen.

Wenn dann die ca. 140 Ausbildungsstunden erreicht sindgeht es dann im Herbst zur Zwischenprüfung. Anschließend wird das erworbene Wissen mit speziellen Ausbildungen an den eigenen Standorten vertieft. Hier soll dann in diversen Modulen auf die Gerätschaften, welche die eigene Feuerwehr vorhält, speziell eingegangen und ausgebildet werden. Nach zwei Jahren im Dienst- und Einsatzbetrieb sowie den abgeschlossenen Modulen kann dann die Truppführerprüfung abgelegt werden, mit deren erfolgreichen Abschluss die Grundausbildung zum Feuerwehrdienstleistenden abgeschlossen ist.

Ab diesem Zeitpunkt steht dem Absolventen die Tür für weitere Lehrgänge offen. Sei es eine Weiterbildung z.B. zum Atemschutzgeräteträger, Maschinist und Feuerwehrsanitäter uvm. Auch ein Lehrgang an einer der Staatlichen Feuerwehrschulen kann nach der erfolgreich abgeschlossener MTA besucht werden. Auch hier gibt es mehrere Möglichkeiten seinen Wissenshorizont zu erweitern.