Schwelbrand Waldgebiet

Datum: 19. September 2020 
Alarmzeit: 14:12 Uhr 
Art: Brand 
Einsatzort: Waldgebiet "Hirschberg" 
Fahrzeuge: HLF 20, MZF 
Weitere Kräfte: TLF Heroldsberg 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Kalchreuth wurde am Samstag telefonisch zu einer Rauchentwicklung ins Waldgebiet im Bereich “Hirschberg” gerufen. Hier haben aufmerksame Wanderer eine Rauchentwicklung entdeckt die laut Meldung 1 qm Waldboden betrifft.

Das zuerst an der Einsatzstelle eintreffende Mzf wurde von einem Landwirt, diesem haben die Wanderer die Einsatzstelle auch geschildert vor Ort eingewiesen. Die Einsatzstelle befand sich 50 Meter von der Lichtung entfernt im Waldgebiet. Beim Eintreffen der ersten Kräfte wären es dann schon 15-20 qm Waldboden der vor sich hin schwelte. Durch die FF Kalchreuth wurde ein passender Raum für das HLF im Lichtungsbereich erkundet.

Nachdem dieses in Stellung gegangen ist wurde zügig ein Löschangriff aufgebaut und mittels D-Rohr durchgeführt.

Das Feuer entstand wohl durch einen wild abgelagerten Grashaufen der sich selbst entzündet hat. Dieser wurde mit Dunghacken auseinandergezogen und die Glutnester abgelöscht. Das Tanklöschfahrzeug der FF Heroldsberg wurde von uns noch nachgefordert und ihr Wassertank zur finalen Löschung der Glutnester und Wässerung des Vegetationsumfeldes auch gebraucht.

Nachdem alles noch mit der Wärmebildkamera kontrolliert wurde konnten wir nach ca 2 Stunden Einsatzzeit wieder zur Wache zurück kehren.

Hier nochmal herzlichen Dank an die Wanderer sowie den Landwirt die durch ihre Meldung und Eingreifen schlimmeres verhindert haben.