Verkehrsunfall PKW/Gräfenbergbahn

Datum: 28. Juli 2019 
Alarmzeit: 20:02 Uhr 
Art: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Kalchreuth Bahnübergang 
Fahrzeuge: HLF 20, MZF 
Weitere Kräfte: Notfallmanager DB, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am Sonntag 28.07.2019 gegen 20:02 wurde die Feuerwehr Kalchreuth zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und der Regionalbahn Nürnberg Nordost Gräfenberg alarmiert. Hierbei war eine Dame mit Ihrem Fahrzeug von der Nussbachleite kommend in den Bahnübergangsbereich eingefahren. Dabei kam es mit der Richtung Gräfenberg fahrenden Regionalbahn im Heckbereich zum zusammen Stoß. Aufgrund der stehende Regionalbahn und der geschlossene Schrankenanlage wurde durch die Besatzung des MZF verkehrslenkende Maßnahmen und eine weiträumige Umleitung eingerichtet. Die Besatzung des HLF betreute die in der Regionalbahn befindlichen 20 Fahrgäste und unterstütze die Polizei bei der Unfallaufnahme. Die Fahrerin des PKW wurde durch einen zufällig anwesenden in Kalchreuth wohnenden Arzt betreut und später durch den Rettungsdienst ins Klinikum verbracht.

Nach Sichtung der Fahrgäste durch den Rettungsdienst, wurde nach Absprache mit den anwesenden Notfallmanager die Evakuierung vorbereitet. Nach ca. 1 Stunde konnte die Bahn in den Bahnhof Kalchreuth gefahren werden und die Fahrgäste mit von der Bahn bereitgestellten Taxis Ihre Weiterfahrt fortsetzen. Nachdem der Bahnübergang für den Verkehr wieder freigegeben war, konnte die Einsatzstelle an die Polizei und den Notfallmanager DB übergeben werden.