Tag der Feuerwehr

24. April 2018

Bei herrlichen Sommerwetter fand am Sonntag, den 22.4.2018 am Schulhof der Grundschule Kalchreuth der Tag der Feuerwehr 2018 statt.

Mit verschiedensten Aktivitäten und Einsatzübungen konnten wir einen Einblick in unser Ehrenamt geben.

Bei der Aktion „Wie funktioniert ein Feuerlöscher?“ gaben wir eine Einweisung zur Bedienung und Handhabung. Und frei nach dem Motto „Ausprobieren, statt nur studieren“ durfte auch jeder diesen selbst ausprobieren – war die Nachfrage bzw. das Probier-Bedürfnis groß.

Unsere Feuerwehrfuhrpark aus dem gesamten Gemeindegebiet war neben den zwei Schauübungen sicherlich der größte Besuchermagnet und so wurden bei den Fahrzeugen aus Kalchreuth und Röckenhof viel geschaut, gefragt und auch mal ausprobiert. Vor allem unsere vielen „kleinen“ Besucher durften sich auf den Sitzen im Löschfahrzeug einmal wie richtige Feuerwehrfrauen und -männer fühlen.

Auch unser Infostand zur Kinder- und Jugendfeuerwehr war gut besucht. Was sicherlich auch sehr dem Umstand geschuldet war, dass hier unsere Jugendfeuerwehr selbst den Stand betreute und neben den Informationen noch ein Mitmachprogramm für Kinder und Jugendliche ausrichtete. Und da Feuerwehr auch immer mit Wasser verbunden ist, blieb bei herrlich warmen Temperaturen auch nicht jeder trocken – zumindest die Kinder hatten dabei einen riesen Spaß.

Am Stand der Feuerwehrgruppe First Responder wurden viele Auskünfte rund um die Erste Hilfe gegeben und die Reanimationspuppe „Anne“ wurde von den Besuchern oft zu Übungszwecken wiederbelebt.

Und mit Kaffee & Kuchen, Getränken, belegten Broten und Würstchen kam auch das leibliche Wohl an diesem schönen Frühlings-Sommer-Tag nicht zu kurz.

Somit war es ein rundum gelungener Feuerwehrtag der Wehren Kalchreuth und Röckenhof und wir freuen uns bereits auf das nächste Mal.

Mitbürger, die nach diesen Einblicken Interesse an der Feuerwehr haben, können sich jederzeit bei einer Übungsstunde noch weiter informieren. Die Termine zu den nächsten Übungen finden sie im Kalender oder im Dienstplan bzw. im Gemeindeblatt.